• 1999

    Bob der Baumeister ist eine Coproduktion von Keith Chapman und HiT Entertainment. Bob der Baumeister wird erstmals im Vereinigten Königreich ausgestrahlt.

  • 2000

    Das Titellied der Serie „Can we fix it?“ (Deutsch: „Yo. Wir schaffen das“) ist im Vereinigten Königreich die meistverkaufte Single des Jahres. Bob der Baumeister feiert in Deutschland Premiere.

  • 2001

    Bob der Baumeister feiert in den USA Premiere.

  • 2002

    Die Show „Bob the Builder Live“ geht im Vereinigten Königreich und in Australien auf Tournee.

  • 2003

    Das erste Direct-to-Video-Special „A Christmas to Remember“ (Deutsch: „Sein schönstes Weihnachtsfest“) gewinnt den BAFTA-Award für den besten Animationsfilm. Die Show „Bob the Builder Live“ ist erstmals in den USA zu sehen.

  • 2006

    Bob der Baumeister spielt gemeinsam mit Suzi Quatro und Donny Osmond die Hauptrolle in seinem ersten Theaterspecial „Built to be Wild“ (Deutsch: „Abenteuer im Wilden Westen“), das im Vereinigten Königreich im Londoner West End Premiere feiert. Bob der Baumeister wird in den Buckingham Palace eingeladen, um mit der Queen ihren 80. Geburtstag zu feiern. Bob der Baumeister ist VIP-Gast bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2012 in London.

  • 2009

    Bob der Baumeister feiert im Vereinigten Königreich sein „10-jähriges Jubiläum als erfolgreicher Baumeister“.

  • 2012

    Die erste Bob der Baumeister App wird veröffentlicht.

  • 2014

    Bob der Baumeister ist im Vereinigten Königreich auf Sondermarken einer klassischen Briefmarkenkollektion für Kinder abgebildet.

  • 2015

    Bob der Baumeister nimmt neue Mitglieder in sein Team auf und wird im Vereinigten Königreich und den USA ausgestrahlt.